Skitour Salzstiegl (diesmal mit Speikkogel)

Relativ überraschend kam am Montagvormittag eine fragende Mail von Gert, wie es denn mit der Arbeitsmotivation aussähe, inklusive einem Link auf die Webcam-Bilder vom Salzstiegl.

Deren Betrachtung liess die Arbeitsmotivation dann tatsächlich deutlich sinken, und nach kurzer telefonischer Besprechung war ein Abfahrtszeitpunkt gegen 14:00 gefunden. Hilfreich war abgesehen vom Traumwetter auch die Notwendigkeit, die neue GoPro zu testen, sowie die „Schmach“ des letzten Versuches wieder gutzumachen…

Also nach dem Mittagessen schnell nachhause, Ausrüstung war großteils schon vorbereitet, eine Halterung noch auf den Stock und eine auf den Helm, und Abfahrt.

Eine Gute Stunde später standen wir dann am Parkplatz, und obwohl der Blick Richtung Norden praktisch keinen Schnee zeigte, gab es auf der Piste neben der Straße(alles nordseitig) mehr als genug, die Ski mussten keinen Meter getragen werden.

Der Aufstieg verlief dann soweit wie möglich im Schatten bei traumhaften T-Shirt-Bedingungen. 1,5 Std. später sind wir schon beim Gipfelkreuz (Jetzt etwas zu kühl fürs T-Shirt).

Die Abfahrt war dann Schneebedingt nicht so toll, für diese Verhältnisse (Haxnbrecherschnee) braucht man steilere Hänge. Wenigstens war die Lawinengefahr gering.

Achja, die GoPro… Die Bildqualität ist wirklich gut, nur wirds dadurch auch nicht spannender – wer sichs trotzdem antut, ich hab die 46 Minuten auf 4:28 min gekürzt (Sorry Gert – Bericht hier):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .