Wanderung in die Garnitzenklamm

Im Zuge einer Kärnten-Wanderung haben wir die Garnitzenklamm begangen. Der Eingang zur Klamm ist in Möderndorf, ca. 2km südlich von Hermagor.


Garnitzenklamm auf einer größeren Karte anzeigen

Die Klamm ist, wie schon im Alpenvereinslink beschrieben, in 4 Abschnitte gegliedert. Der erste und zweite Teil ist angeblich auch mit Kindern im Alter von 3-5 Jahren begehbar, speziell im zweiten Teil würde ich dies aber nur mit wirklich trittsicheren Kindern empfehlen.

Die ganze Klamm hindurch gibt es viele Möglichkeiten, direkt ans Wasser zu kommen, zu Abkühlungszwecken speziell im Hochsommer sehr praktisch.

Nach dem zweiten Teil und ca. 1,5-2 Std Gehzeit gibt es eine Ausstiegsmöglichkeit, bei der man nach der Überschreitung einer kleinen Brücke recht direkt auf die Forsttraße kommt. Wir haben das Foto allerdings nur für Dokumentationszwecke gemacht und sind weiter der Klamm gefolgt.

Nun beginnen die wirklich spannenden Stellen, im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen verbringt man nun mehr Zeit im und am Bachbett. Auch die Wege sind ausgesetzter und man braucht teilweise auch die angebotene Sicherung in Form einer Kette. Im Gegensatz zur Bärenschützklamm ist die Garnitzenklamm nicht so verbaut und abgesichert, Trittsicherheit ist hier also Voraussetzung. Nach einer weiteren Stunde in unglaublich eindrucksvollem Gelände landet man dann am offiziellen Ende der Klamm. Von dort gibt es noch die Möglichkeit von ausgedehnten Wanderungen entweder zur Kühweger Alm oder auf bzw. um den Gartnerkofel.

Wir sind allerdings den vierten Teil der Klamm wieder abgestiegen, und haben uns bei der ersten Gelegenheit auf die Forstraße geschwungen, der wir bis zur Abzweigung auf Weg 410 gefolgt sind. Von dort sinds nochmal ca. 45 Minuten bis nach Möderndorf, für den gesamten Abstieg muss man mit 1,5 Stunden Gehzeit rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .