HTC Desire – Erster Defekt

Nun hab ich das Desire knapp über 6 Monate in meinem Besitz, und schon gibts den ersten Defekt:

Der Ein-/Ausschalter scheint zu hängen, wodurch sich das Gerät nicht mehr aus dem Standby aufwecken lässt. Angerufen zu werden ist noch möglich, danach auch die komplette Bedienung, aber ist das Display erst mal dunkel, kann ich mich nur mehr selbst anrufen oder den Akku entfernen und wieder einsetzen, um wieder auf die Bedienoberfläche zu kommen. SEEEHR ärgerlich. Ein Anruf bei der Support-Hotline ergab (Abgesehen von nicht hilfreichen Tipps wie: „Erstmal einen Komplettreset durchführen!“) die Adresse des Reparaturpartners (mobiletouch in Wien).

Im Zuge des ‚Backup-Ziehens‘ dann auf ein prinzipielles Android/Sense-Problem gestossen:

Mit Bordmitteln ist es unter 2.2 Froyo nicht möglich, ein Backup aller Einstellungen zu ziehen, geschweige denn ein Backup der installierten Anwendungen. Unter den versteckten Systemeinstellungen findet man zwar weiterhin ein ominöses automatisches Backup/Restore, dies tut aber nix.

Also mit MyBackup wenigstens die SMS und Anruferlisten gesichert, Komplettreset auf Factory-Default durchgeführt und das Gerät eingeschickt.

Nicht mal 2 Wochen später wars dann wieder in der Post, „Mainboard getauscht“, damit eine neue IMEI bekommen. Seriennummer und Gehäuse blieb gleich, allerdings gabs keine neuen Siegel auf den Schrauben…

Jetzt hoffte ich, wieder ein Zeit lang Ruhe zu haben, doch ein paar Tage später der nächste Ausfall

 

The Android robot is reproduced or modified from work created and shared by Google and used according to terms described in the Creative Commons 3.0 Attribution License.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .