Galaxy S4 Batterieverbrauch / Battery Drain durch Google-Dienste

Nachtrag, vorneweg:

Die Problematik mit dem hohen Energieverbrauch durch die Google-Standortdienste ist seit dem Galaxy S4-Update auf Android 4.3 nicht mehr vorhanden, di efolgenden Tipps beziehen sich nur auf Version 4.2.2.

Also:

Wer seit dem Update auf Android 4.2.2 seinem Samsung Galaxy S4 (Betrifft vermutlich aus S3/Note 2/Note 3) einen erhöhten Stromverbrauch und damit verbunden sehr kurze Akkulaufzeiten hat, kann folgende Tipps berücksichtigen:

Zuerst sollte man feststellen, ob (wie bei meinem Gerät) die Google-Dienste am erhöhten Verbrauch beteiligt sind:

Einstellungen/Optionen/Akku

Wenn dort die Google-Dienste (englisch: Google-Services) eine Top-Platzierung einnehmen, sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die „Standortdienste“ dafür verantwortlich, und zwar konkret die Option „Drahtlosnetzwerke verwenden“. Ist diese Option aktiviert, scannt das Gerät im Hintergrund permanent die Umgebung nach WLANs, um durch einen Abgleich mit der Google-Datenbank die aktuelle Position zu bestimmen – das hat bis zur Version 4.1.2 auch ohne erhöhten Verbrauch funktioniert. Seit dem Android-Update gibt es hier aber offensichtlich Probleme und die Funktion sollte deaktiviert werden.

Standortdienste

Bemerkung: Die Funktion belastet nur dann den Akku, wenn die Nachfrage nach der „Standortfreigabe“ kommt, manchmal kommt die Aufforderung nicht, die Position wird nicht erkannt und der Akku wird auch nicht belastet.

 

Standortfreigabe

 

Sollte man die Position dennoch benötigen, kann man die „GPS-Ortung“ aktiviert lassen, der GPS-Empfänger wird nur bei Bedarf eingeschalten und belastet den Energiehaushalt nicht so sehr wie die Google-Standortdienste.

Noch nicht verifiziert, aber vielversprechend:

Ich konnte den erhöhten Stromverbrauch nur dann feststellen, wenn unter „Meine Orte“ etwas hinterlegt war – Habe ich die WLANS dort entfernt, bewegen sich die Google Dienste unter 2% Akkuverbrauch. So sollte es aussehen:

 

Meine Orte

 

Nachtrag nach einigen Akkuladungen:

Seit dem Update auf 4.3 ist der Energieverbrauch nicht mehr so eklatant wie noch unter 4.2.2, aber immer noch im Bereich 10-20%. Das entfernen von „Meine Orte“ hat nichts gebracht. Ausserdem heisst der betreffende Service unter „Akku“ nun anders: „Google-Play-Dienste“

Diverse Tipps in anderen Foren wurden auch beherzigt, brachten aber keinen dauerhaften Erfolg, unter anderem:

Google-Play-Services Cache&Daten löschen
Standortverlauf in Maps deaktiveren

Mal sehen ob sich das bei einem Update auf 4.4 bessert. Ein Kollege auf einem Nexus 4 hat übrigens das selbe Problem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .