Thailand – Kho Muk

Zusammenfassung eines 3-wöchigen Thailandurlaubes:

Teil 4 von 6: Koh Muk

Da uns im Vorfeld interessierte, wie ein „Traumstrand“ so aussieht, buchten wir zwei Nächte auf Koh Muk (auch Koh Mook geschrieben) – bekannt für einen ebensolchen. Noch dazu versprach die Anlage (Sivalai Beach Resort) gegen Aufpreis Bungalows direkt am Strand, auch das wollten wir uns mal gönnen.

Größere Kartenansicht

Die Anreise ist etwas spannender, da am Hotelstrand keine Speedboats anlegen dürfen und das Resort auch nicht per Auto erreichbar ist, steigen wir am anderen Ende der Insel in ein Longtail-Boot um, mit dem wir nach 20 Minuten direkt vor der Rezeption am Strand anlegen.
Sehr nett!

Da unser Bungalow noch nicht bezugsfertig ist, testen wir noch das Hotelrestaurant , leider ist das Curry enttäuschend und überteuert.

Doch dafür entschädigt das „Zimmer“.

Zusammenfassend zwei sehr entspannende Tage/Nächte, Restaurantempfehlungen gibts für das „Hilltop-Restaurant“ sowie für das „Team-Restaurant“ – nur nicht für das Hotelrestaurant.

Noch ein paar Impressionen:

Mangels Möglichkeiten sind wir dann aber recht froh, dort keine ganze Woche verbringen zu müssen, und es geht weiter nach Ao-Nang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.