Android 4.4 und Kontakte-Sync per Bluetooth

 

Seit das Samsung Galaxy S4 das Update auf Android 4.4 bekommen hat, funktionierte bei meiner Auto-Freisprecheinrichtung (Peugeot WIP-NAV) die Übertragung des Telefonbuchs nicht mehr.

Das Telefon verbindet sich ganz normal, aber bei Aufruf des Telefonbuchs erscheinen nur 5 Einträge, und zwar nur die auf die Sim-Karte gespeicherten.
Eine kurze Google-Recherche führt zu einem Google-Produktforum, wo Leute mit einem Nexus-Gerät seit dem Upgrade auf 4.4 über sehr ähnliche Probleme klagen, dort allerdings hauptsächlich im Zusammenhang mit Exchange-Kontakten, aber mit Freisprechanlagen aller möglichen Hersteller (VW, Audi, BMW).
Die Lösung dort: Allen Kontakten in Outlook/Exchange eine Kategorie zuweisen.

Mein Problem: Ich habe die Kontakte alle nur bei Google/Gmail gespeichert und gar keinen Exchange-Server eingetragen…
Eine der vorgeschlagenen Problemlösungen, nämlich alle Kontakte in GMail einer Kategorie zuzuweisen, hat leider nicht funktioniert, dafür aber folgendes (Achtung, Datenverlust möglich!):

Einfach in den Anwendungseinstellungen im Telefon die Daten der „Kontakte-Speicher“-App löschen.

(Einstellungen/Optionen/Anwendungsmanager/Alle/Kontakte-Speicher -> Daten löschen)
Nochmals Achtung: Alle Kontakte, die nur lokal am Gerät gespeichert sind, sind nach dieser Aktion verloren!

AnwendungsmanagerKontakte-Speicher

Daraufhin synchronisiert das Telefon automatisch die Daten wieder mit der Cloud, und auch der Bluetooth-Sync des Telefonbuchs mit der Auto-FSE funktioniert wieder. Jedenfalls solange keine individuellen Klingeltöne zugewiesen sind, ob dies tatsächlich der Auslöser der Probleme ist, bedarf aber noch weiterer Tests…

Falls wer ähnliche Probleme hat, bitte einen Kommentar hinterlassen – Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.