Grete-Klinger-Steig – Eisenerzer Reichenstein

Nach der ohnehin nicht ganz kurzen Tour gestern noch ein Schäuferl nachgelegt:
Mit Robert auf den Eisenerzer Reichenstein.
Klassischer Ausgangspunkt für diese Tour ist die Hirnalm, dann gehts übers Barbarakreuz zum Fahnenköpfl, dort, falls notwendig, legt man die Klettersteigausrüstung an, und danach gehts über ein paar Felsstufen den Grete-Klinger Steig empor. Dann noch ein paar Gegensteigungen, bis man nach ein paar Stunden am Eisenerzer Reichenstein steht.
Warme Suppe und Elektrolyte nachfüllen, und über den Krumphals wieder retour. Bis auf starken, kühlen Westwind perfektes Bergwetter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.